Wenn ich früher irgendein Krankheitssymptom hatte, führte mich mein erster Weg zum Hausarzt und nicht zum Heilpraktiker. Den muss man schließlich privat bezahlen und beim Arzt war alles auch viel einfacher: Symptom geschildert, Medikament verordnet, Symptom weg.

 

So wurde ich mit meiner chronischen Nebenhöhlenentzündung über Jahre hinweg behandelt, mal mit Antibiotika, mal mit Röntgenuntersuchung beim Facharzt, ohne dass die Krankheit selbst verschwand: das Symptom tauchte auf, ging weg, tauchte auf, kam wieder. 

 

Irgendwann hatte ich genug von diesem Spiel! Ich begriff: Krankheit ist nicht bloß eine lästige Anhäufung von Symptomen, Krankheit ist ein intelligentes, sinnvolles Signal des Körpers. Signal wofür?

 

Genau in diesem Sinne verstehe ich den heiltherapeutischen Ansatz. Als Therapeut gebe ich Ihnen Gesundheitsideen: welche Maßnahmen man jetzt am besten ergreifen könnte und wie der Weg weitergehen kann. Könnte der Sinn des Weges darin bestehen, Sie wieder zu sich selber zu bringen? 

 

Vereinbaren Sie noch jetzt ein unverbindliches (aus Gründen des Heilmittelgewerbes leider kein kostenloses) Beratungsgespräch und schauen, welche Möglichkeiten ein Perspektivwechsel Ihnen eröffnet!  

 

Sollten Sie immer noch unsicher sein, ob Naturheilkunde etwas für Sie ist, lesen Sie gerne auch die Kommentare in meinem Gästebuch